logo-mobil

Freibad Annen

Aufgabe Umgestaltung eines Freibads
Ort Witten
Auftraggeber Stadtwerke Witten
Datum 2005 - 2006
Leistung Architektur, Tragwerk
Mit Landschaftsarchitektur: Herbstreit Landschaftsarchitekten, Bochum

Mit der Rückbesinnung auf die ursprüngliche Qualität städtischer Freibäder stellt sich die Aufgabe, das Bedürfnis nach Erholung, Natur und Sinnlichkeit mit den technischen und funktionalen Anforderungen moderner Schwimmbadanlagen zu verbinden. Das Freibad Annen, bereits 1903 als Naturbad entstanden, wurde nach diesen Zielsetzungen von Rübsamen Partner zu einem modernen Freibad umgebaut.

Die etlichen Eingriffe zielten insbesondere auf eine gestalterische Klärung, die einen angenehmen, sicheren und erholsamen Aufenthalt erlaubt und zugleich die Tradition des Freibades in Erinnerung hält. So wurde die vorgefundene Form des ursprünglichen Nichtschwimmer- und Planschbeckens mit einem eigens entwickelten Regelwerk in eine strenge, proportional aufgebaute Geometrie übersetzt. Die Pflasterbeläge der vergrößerten Beckenumgänge heben sich als Intarsie von den übrigen Pflasterflächen ab und zitieren die ursprüngliche Beckenform. Das Planschbecken mit seiner Schneckenform schafft eine differenzierte Erlebniswelt mit großzügigem Strandeinstieg, Wasserspritze und Klettertreppe mit anschließender Beckenrutsche.

Verbreiterte Sitzstufen an der Längsseite der Becken sowie eine neue Sitzarena im Bereich des Planschbeckens leiten zu den weich geschwungenen natürlichen Liegeflächen über, die das Schwimmbad umgeben und in die Natur einbetten. Entstanden ist ein reicher, offener Ort, der das Schwimmen mit dem angenehmen Aufenthalt und der Erholung am Beckenrand verbindet.

Zur Projektübersicht

Zur Projektübersicht

Impressum & Datenschutz